WARNUNG !!
Falls jemand Dir unbekanntes Dich auffordert, irgendwelche Befehle einzutippen, die Du nicht verstehst, dann sei vorsichtig, er/sie könnte eventuell durch Deine Eingaben Zugriff auf Deinen Rechner oder Deinen Internet-Account erlangen !!
Natürlich können sich in empfangenen Dateien auch Viren befinden !!
Also : VORSICHT !!!



CTCP - Client To Client Protocol


Grundsätzliches Schema dieser Befehle :
/CTCP <nickname> <Befehl> [<Argumente>]


Diese Befehle dienen den IRC-Clients (IRC-Programmen) dazu, untereinander Informationen auszutauschen. Aber auch der jeweilige Benutzer kann dadurch Informationen über andere Benutzer herausfinden.
So ergibt z.B.
/CTCP Joergy VERSION

[joergy VERSION reply]: mIRC16 v4.1 IRC Client K.Mardam-Bey
oder ähnliches (Hier z.B. zeigt der Befehl den benutzten Client an), ist aber je nach benutztem Client unterschiedlich und auch teilweise Benutzerdefinierbar.

/CTCP Joergy CLIENTINFO könnte ergeben :

[joergy CLIENTINFO reply]: ACCEPT ACTION CLIENTINFO DCC ECHO FINGER PING RESUME SOUND TIME USERINFO VERSION
Hiermit läßt sich abfragen, welche CTCP-Befehle der Client des jeweiligen Benutzers überhaupt kennt und beantworten kann.

Z.B. ergibt aus obiger CLIENTINFO-Liste
/CTCP Joergy FINGER
Informationen über den Internet-Account von "Joergy". WAS geantwortet wird, läßt sich bei vielen IRC-Clients einstellen und ist somit nicht immer unbedingt aussagefähig!



DCC - Direct Client To Client Protocol


Dieses Protokoll ermöglicht direkte Verbindungen zweier Benutzer und ihrer Programme unter Umgehung des IRC-Netzes, d.h. mit den üblichen Einschränkungen der Sicherheit im Internet bietet DCC eine "abhörsichere" Möglichkeit, mit anderen Benutzern in Verbindung zu treten. So gibt es die Möglichkeit, über eine DCC-Verbindung Dateien zu versenden/empfangen sowie eine direkte,"sichere" Kommunikation aufzubauen.

Wenn User1 an User2 eine Datei schicken will, muß er folgendes eingeben :
/DCC SEND User2 Dateiname

Auf User2's Monitor wird erscheinen :
*** DCC SEND (Dateiname) request received from User1

Falls User2 diese Datei empfangen will, muß er den Empfang starten mit :
/DCC GET User1 Dateiname

Wenn die Verbindung aufgebaut ist, erscheint folgendes :
*** DCC GET connection with User1 established

Nach Ende der Übertragung erscheint folgendes :
*** DCC GET Dateiname connection to User1 completed

Fuer die DCC-Dateienübertragung lassen sich in den meisten IRC-Clients auch noch diverse Einstellungen ändern, z.B. die Grösse der "Päckchen", in denen die Datei übertragen wird.


Um eine direkte Verbindung zum Chat mit "Joergy" zu eröffnen, wird eingegeben :
/DCC CHAT Joergy
Falls "Joergy" diese Verbindung akzeptiert, muß er antworten mit :
/DCC CHAT
und die Verbindung wird aufgebaut.

Um dann Text über diese Verbindung zu schicken, wird folgendes eingegeben :
/MSG =<nickname> <Text>


Falls eine DCC-Verbindung (Dateiempfang oder Chat) NICHT erwünscht ist oder beendet werden soll, kann sie wie folgt geschlossen werden :
/DCC CLOSE <Typ> <nickname>

wobei der exakte Typ und nickname mit
/DCC LIST

angezeigt werden können.

Falls nur
/DCC CLOSE

eingegeben wird, wird die jeweils älteste Verbindung beendet, daher also aufpassen, es könnte eine Dateiübertragung sein !




Hinweis : bei vielen IRC-Clients erfolgt die DCC-Abarbeitung mittlerweile Menügesteuert, sodaß teilweise die Befehle nicht mehr von Hand eingegeben werden müssen, sondern nur z.B. der Nickname angeklickt wird, dann "DCC Send" und der Dateiname angeklickt werden.
Weiterhin muß aber in diesen Fällen die Verbindung akzeptiert werden (z.B. mit "Accept request ??? <YES> <NO>).



Inhaltsverzeichnis Netiquette