Deutsche IRC-Referenz
Glossar von IRC-Begriffen


Es bleibt nicht aus, daß es auch im IRC ein paar Fachausdrücke gibt.
Der wohl am häufigsten benutzte Ausdruck ist Server [engl.: Diener]. Der Server ist ein Rechner, der die Dienstleistung erbringt, Daten von einem Benutzer zu anderen Benutzern zu bringen. Das Gegenstück dazu ist der Client [engl.: Kunde] oder das Client-Programm, die Empfängerseite, also der Rechner oder das Programm auf Seiten des Benutzers.

Ein Netsplit - Netzteilung - ist dann, wenn sich einzelne Rechner aus dem Verbund des IRC-Netzes herauslösen. Hervorgerufen wird dies durch eine Überlastung eines IRC-Servers oder die Trennung einer Netzverbindung von einem zum nächsten Server. So kommt es dann manchmal vor, daß man sich zwar im Undernet in einem bekannten Kanal , aber aufgrund der Tatsache, daß sich Server aus dem Verbund gelöst haben, ganz allein in diesem Kanal befindet. Man ist dann ausgerechnet auf dem Server, der sich aus dem Netz "verabschiedet" hat, also gesplittet ist.

Angekündigt wird ein Netsplit meist durch ein "Lag" [engl.: Verzögerung]. Je größer ein Lag - also die Verzögerung, seitdem man etwas getippt hat, bis dahin, daß es die anderen Teilnehmer lesen können - desto wahrscheinlicher ist es, daß das Netz sich teilen wird.

Wie erkennt man ein Lag?
Große Lags sind leicht daran auszumachen, daß man die Reaktion auf einen Text erst Minuten später bekommt oder man das Gefühl hat, daß man ignoriert wird, obwohl der eigene freundliche Begrüßungstext schon abgeschickt wurde. Die schlimmste Form eines Lags ist, wenn man mal einen Serverwechsel macht und dann im Kanal noch die Unterhaltung, die vor 15 Minuten stattfand, zu lesen bekommt.
Nicht jedes Lag ist gleich so drastisch; überprüfen läßt sich sowas über ein "Ping". Durch ein Ping wird ein Signal, ähnlich wie in der Seefahrt , an einen Rechner gesendet. Die Zeit, bis dann die Antwort zurückkommt, ist das "Ping reply". Das Ping reply gibt an, wie gut/schnell eine Verbindung zu dem Rechner beziehungsweise der entsprechenden Person ist. Je kleiner das Reply (gemessen in Sekunden), desto besser/schneller ist die Verbindung.
Optimale Zeiten würde man erhalten, wenn sich alle User auf ein und demselben IRC-Server befänden. Man sollte hierbei aber niemals vergessen, daß es auch ein Lag zwischen dem Provider und dem IRC-Server geben kann!

Bist Du schonmal in einem Kanal gewesen und hast versucht, Dich angeregt mit einer Person zu unterhalten, aber von dieser keine Antwort bekommen ?
In diesen Fall gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Entweder ist die Person zur Zeit mit anderen Dingen beschäftigt oder
2. es handelt sich um um einem "Bot".
Ein Bot ist ein Programm, daß durch entsprechende Programmierung einen Kanal kontrolliert und aufrecht erhält. Es können "legitime" Bots sein, wie @X und @W im Undernet oder auch private Bots, deren Verwendung allerdings auf den meisten Servern nicht gestattet ist. Es gibt mehrere Gründe für dieses Verbot: Ein Grund ist, daß durch den Einsatz eines Bots, der im Gegensatz zu @W oder @X ja einem User enspricht, das Netz zusätzlich belastet wird, ohne daß man sich mit dieser Person, hier als Bot, unterhalten kann. Ein anderer Grund ist der häufige Mißbrauch von privaten Bots: Gut programmierte Bots haben es schon geschafft, private Unterhaltungen abzuhören oder andere ähnlich unangenehme Dinge.

DCC und CTCP stehen für Direct-Client-Connection und Client-to-Client-Protocol.
Im DCC kann man sich unterhalten oder sogar Daten transferieren. Das Ganze passiert dann außerhalb des IRC-Netzes , also auf direktem Weg von Computer zu Computer. Vorteil ist, daß man sich noch schneller und unabhängig von IRC-Lags unterhalten kann. Auch das Abhören durch Bots ist nicht mehr möglich. Das DCC bleibt noch aufrecht, wenn man sich nicht mehr im IRC-Netz befindet.
Unter CTCP lassen sich unter anderem Dinge machen, wie z.B. ein Ping oder über einen User Infos zu bekommen.
Mehr dazu gleich in der Befehlsbeschreibung und Befehlssyntax.



Inhaltsverzeichnis Clients und Software